Hintergrund

  • Jg. 1944.
  • Studium der Soziologie, Deutschen Philologie, Philosophie und Mathematik in Hamburg, Zürich, Kiel und Basel.
  • Redakteur der Zeitschrift „blätter des iz3w“ (1976 – 1980).
  • Promotion an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Basel (1978). Dissertation: „Zum demokratischen Niveau des Inhalts überregionaler westdeutscher Tageszeitungen. Wissenschaftstheorie und Methodologie – Normative Demokratietheorie – Quantitative Inhaltsanalyse“ (Hannover: SOAK 1980).
  • Lehrbeauftragter an den Universitäten Hamburg (Bundeswehr), Freiburg i.Br. oder Siegen (1980 – 1992).
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Soziologie an der Universität-Gesamthochschule Siegen (1982 – 1985).
  • Verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „medium“ im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) (1985-1996).
  • Gastprofessur für Kommunikationswissenschaft (Schwerpunkt: Ethik des journalistischen Handelns) an der Universität Leipzig (1992 – 1995).
  • Habilitation für Soziologie (Schwerpunkt: Soziologie der Kommunikation und der öffentlichen Medien) an der Universität Siegen (1995). Habilitationsschrift: „Entfremdung und Illusion. Soziales Handeln in der Moderne“ (Tübingen: Mohr Siebeck 1997).
  • Inhaber des Lehrstuhls für Theorie und Praxis des Journalismus an der (seit 2007 Technischen) Universität Dortmund (1996 – 2013).
  • Gründungsherausgeber der Fachzeitschrift „Journalistik Journal“ (1998 – 2011).
  • Geschäftsführender Direktor des Instituts für Journalistik der (Technischen) Universität Dortmund (1998 – 2001 und 2012).
  • 1. Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Zeitungsforschung in Dortmund e. V. (1999 – 2013).
  • Gastprofessor oder Research Fellow an der University of Iowa (2001/2002), der Staatlichen Universität Rostow a. D. (2005-2008) und der Universität Wien (WS 2005/2006, 2007 – 2009).
  • Prodekan (2002 – 2008) und Dekan (2008 – 2012) der Fakultät für Kulturwissenschaften der (Technischen) Universität Dortmund.
  • Leiter des DFG-Projekts „Mediale Integration ethnischer Minderheiten in Deutschland, Kanada und den USA“ (mit Prof. Dr. Rainer Geißler, Universität Siegen, 2002 – 2009).
  • Gründungsvorsitzender des „Vereins zur Förderung der publizistischen Selbstkontrolle“ (FPS) (2004-2011).
  • Lehrbeauftragter an der „Hamburg Media School“ (2007 – 2010).
  • Seit 1996 Universitätsprofessor für Journalistik.
  • Seit 2002 Geschäftsführer der Initiative Nachrichtenaufklärung.
  • Seit 2002 Editionsprojekt „Deutsch-russisches Wörterbuch der Journalistik“ (mit Dr. Alla G. Bespalova und Prof. Dr. Jevgenij A. Kornilov (+), Rostov a. D.)
  • Mitarbeit in den Editorial boards der internationalen Fachzeitschriften javnost/the public (Ljubljana) (seit 2003) und Journalism Practice (Cardiff) (seit 2007).
  • Mitglied im „Rat für Migration“ (seit 2012).
  • Lehrbeauftragter an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg (seit 2013).